Mietzinsen

Der Ertrag der Genossenschaft besteht fast ausschliesslich aus den Mietzinsen. Aus ihnen muss der Aufwand für Kreditzinsen, Fondseinlagen für Erneuerung und Amortisation, Abgaben, Verwaltung, Unterhalt etc. beglichen werden.

Die Gewerbemieterinnen haben feste, auf fünf bzw. zehn Jahre befristete Mietverhältnisse mit Verlängerungsoptionen. Die Mietzinsen wurden aufgrund von Nutzfläche und Lage mit jeder Mietpartei individuell festgelegt.

Die Wohnungsmieten berechnen sich aufgrund der Haupt- und Nebennutzflächen, also der effektiven Wohnfläche sowie der zur Wohnung gehörigen Aussen- und Lagerflächen (Loggia, Wohnungskeller). BeiCluster-Wohnungen (Gruppen von 8 bis 10 Einpersonenwohnungen mit Gemeinschaftsraum), kommt der Anteil an mitgenutzter Fläche in den Cluster-Gemeinschaftsräumen hinzu.

Die Nutzung der allen Mieterinnen zur Verfügung stehenden Gemeinschafts- und Aussenräume sind in den Mietzinsen enthalten.

Abstufung Wohnungsmieten

Das Berechnungsmodell für die Wohnungsmieten der Genossenschaft Kalkbreite erlaubt eine Abstufung der Flächenpreise je nach Grösse und Qualität der Wohnung. Dadurch soll die soziale Durchmischung gefördert werden, indem z.B. einkommensschwache Mieterinnen günstige Wohnungen belegen können, auch wenn sie zur Miete subventionierter Wohnungen nicht berechtigt sind.

Die Abstufungskriterien sind:

Nebenkosten

Aufgrund der Bestimmungen des städtischen Mietzinsreglements können nur Kosten für Heizung und Lüftung, Warmwasser, Allgemeinstrom und Treppenhausreinigung als eigentliche Nebenkosten ausgewiesen werden.

Um weitere verbrauchsabhängige und Kalkbreite-spezifische Kosten sowie die in den Statuten verankerten Solidaritätsbeiträge verrechnen zu können, hat die Genossenschaft mit dem städtischen Büro für Wohnbauförderung folgende Aufteilung der Mietbestandteile vereinbart:

nach
oben

Dreh­scheibe

Nutzungs­mix

Kino

Pension Kalkbreite

Flex 1 – 7

Velo­abstell­plätze

Allgemeine Räume

Aussen­räume

Gemein­rat

Gemein­werk

Wohnungs­vermietung

Solidaritäts­fonds

Wohn­formen

Rue Intérieure

Wasch­salon

Miet­zinsen

Ausbau­module